Blaualgenausbreitung in sächsischen Gewässern

Chemnitz/Mittelsachsen- Sachsen ist von einer Blaualgenplage betroffen. Auch in der angrenzenden Region Mittelsachsen ist in der Talsperre Baderitz sowie im Unteren Großhartmannsdorfer Teich das Blaualgenwachstum zu beobachten.

Es sich in beiden Fällen nicht um Badegewässer. Das Baden wäre mit der Blaualgenvermehrung noch gefährlicher. In großen Mengen können bei Haautkontakt Reizungen entstehen. Auch verschlucken sollte man dieses Wasser nicht. Die Blaualgenvermehrung wird vor allem dann begünstigt, wenn die Temperaturen steigen und die Gewässer einer hohen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Wie die Landestalsperrenverwaltung berichtet, werden sich die Blaualgen erfahrungsgemäß im Laufe des Sommers weiterhin vermehren.