Blaue Tonne für Chemnitz

Die Schandflecke an den blauen Depotcontainern inklusive den 2 Kubikmeter-Papierbehältern selbst werden bald aus dem Stadtbild von Chemnitz verschwinden.

Der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Chemnitz will ab Januar
schrittweise die haushaltsnahe Papierentsorgung einführen. Das heißt, die Chemnitzer Grundstückseigentümer erhalten nach und nach eigene blaue Papier-Tonnen. Damit werden die Chemnitzer bald kürzere Wege als bisher zur Papierbehälter haben. Zusätzliche Gebühren für die Leerung richtig gefüllter Tonnen fallen nicht an. Der ASR will mit Hilfe der haushaltsnahen Entsorgung vor allem viel Altpapier einzusammeln. Ziel ist es, mindestens 80 Kilogramm pro Einwohner und Jahr zu sammeln. Somit will der ASR die Abfallgebühren auch langfristig stabilisieren.