Blaue Tonnen haben jetzt alle ihren Besitzer gefunden

Nachdem die Startprobleme weitgehend geklärt werden konnten, ist das neue System der Papiersammlung im Routinebetrieb angekommen. Insgesamt wurden bisher 20 735 Blaue Tonnen bestellt. +++

Die von den Grundstückseigentümern und Grundstückseigentümerinnen sowie Hausverwaltungen bestellten städtischen Blauen Tonnen sind zum größten Teil ausgeliefert und werden – an den meisten Standplätzen im zweiwöchentlichen Rhythmus – regelmäßig geleert. „Weiterhin eingehende Bestellungen Blauer Tonnen sowie Anfragen und Reklamationen im Zusammenhang mit deren Lieferung bzw. Leerungen werden laufend bearbeitet“, versicherte Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Durch die kommenden Osterfeiertage kommt es anlog zu den anderen Abfallarten (Restabfall, Bioabfall) zu Verschiebungen der Abfuhrtermine. Die eigentlich am Karfreitag fälligen Leerungen werden am Sonnabend durchgeführt. In der darauf folgenden Woche verschieben sich aufgrund des Ostermontags alle Abfuhrtermine um einen Tag nach hinten. An der Abbildung der Abfuhrtermine im Themenstadtplan wird intensiv gearbeitet. Sobald alle Daten online verfügbar sind, wird darüber informiert.  

Während der vergangenen Wochen verbesserte sich die Sauberkeit der Wertstoffcontainerstandplätze kontinuierlich. Probleme gibt es weiterhin noch mit Überfüllungen. Diese resultieren häufig aus einer nicht optimalen Befüllung. Unzerkleinerte Pappen verstopfen die Einwurfsöffnungen oder entfalten sich im Container. Daher geht noch einmal die Bitte an alle Nutzer und Nutzerinnen, große Pappen vor deren Einwurf zu zerkleinern. Eine vorherige Zerkleinerung der Pappen beugt auch einer vorschnellen Überfüllung der Blauen Tonnen vor. Großformatige Pappen und größere Mengen Altpapier, die nicht in die Blaue Tonne oder die Wertstoffcontainer passen, können weiterhin kostenfrei auf den im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden betriebenen Wertstoffhöfen abgegeben werden.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar