Blaulichteinsatz: Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss…

…war am Sonntagvormittag ein 37-Jähriger mit einem Ford Escort in Dresden unterwegs.

Der Pkw war einer Funkstreifenwagenbesatzung an der Meußlitzer Straße aufgefallen. Als sie den Fahrer kontrollieren wollten, ignorierte er das Anhaltesignal. Selbst Blaulicht und Sondersignal konnten ihn nicht zum Anhalten bewegen. Er flüchtete über die Pirnaer Landstraße in Richtung Heidenau. Auf der dortigen August-Bebel-Straße verzögerte er, hielt jedoch nicht an. Schließlich wendete er, um in eine Seitenstraße abzubiegen. Dort ließ er das Fahrzeug stehen und flüchtete zu Fuß. Die Beamten folgten ihm und konnten ihn letztlich stellen.

Der Grund der Flucht stelle sich bei der Kontrolle des 37-Jährigen schnell heraus. Er stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Zudem war dem Dresdner die Fahrerlaubnis entzogen wurden. Er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar