Bleibt Horst Steffen Trainer des CFC?

Chemnitz – Wie reagiert der Chemnitzer FC auf seine sportliche Talfahrt?

In den vergangenen Wochen hatten die Himmelblauen in der 3. Liga sechs Niederlagen am Stück kassiert. Negativhöhepunkt war die 2:3-Pleite am vergangenen Wochenende im Westsachsenderby gegen den FSV Zwickau, obwohl der CFC bereits 2:0 in Führung lag.

Bis auf den vorletzten Tabellenplatz ist die Mannschaft von Trainer Horst Steffen gerutscht, dessen Stuhl jetzt gehörig wackelt. Steffen hatte sich zuletzt in der Krise kämpferisch gezeigt und auch von seinen Kickern unbedingten Einsatz gefordert. Doch vor allem in der Defensive waren die Himmelblauen zuletzt zu schwach und kassierten viele unnötige Gegentore.

Ob es einen Trainerwechsel geben wird, ist allerdings unklar. Zu gering scheinen derzeit die finanziellen Spielräume des wirtschaftlich gebeutelten Klub. Dies gilt auch für eigentlich dringend benötigte Verstärkungen im Kader.

Am 2. Januar ist Trainingsauftakt – bis dahin will sich die Vereinsführung zur Trainerfrage entscheiden.