Blick unter die Erde

Dresden - Besucher des Japanischen Palais in Dresden sind bis 15. September eingeladen, die „Dünne Haut der Erde“ zu erkunden. Die Wanderausstellung des Senckenberg Museums zeigt 3D-Modelle, interaktive Elemente und Multimediastationen. Regenwürmer, Milben und Springschwänze sorgen in Zusammenarbeit mit Bakterien und Pilzen für fruchtbare Böden. Ihre Aktivität bildet die Grundlage für das Pflanzenwachstum und somit die Nutzung der Böden durch den Menschen.