Blinde und Sehbehinderte nicht mehr sicher auf Leipzigs Straßen?

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen ist besorgt aufgrund der sich neu entwickelten Verkehrslage in Leipzig. Vor allem die fast nicht hörbaren Elektroautos, sowie viele Mischverkehrsflächen sind laut dem BSVS besonders gefährlich. +++

Besondere Gefahr geht vom Übergang am Augustusplatz, von der Goethestraße zur Grimmaischen Straße, aus. Das Überqueren sei laut BSVS-Vorsitzender Christiane Kohl aufgrund der Mischverkehrsfläche gerade zu möderisch.

Erschwerend hinzu kommen die leisen Elektroautos, die es Blinden und Sehbehinderten erschweren, potientielle Gefahren durch heran nahende Autos zu erkennen.

Der BSVS fordert daher ein offenes Gespräch mit der Stadt Leipzig und der LVB, um eine gemeinsame Lösung für die Probleme zu finden.