Blinder Marathonläufer zu Gast in Dresdens Schulen

Die 49. Grundschule in Dresden hat am Dienstag Besuch aus Kenia bekommen: Henry Wanyoike. Das Besondere an dem 37-jährigen Kenianer: Er ist Goldmedaillen-Gewinner im Marathon-Laufen – und das, obwohl er blind ist. +++

Als Botschafter der Christoffel-Blindenmission reist er zur Zeit durch Deutschland, um Schülern das Leben eines Blinden näherzubringen.

Gemeinsam mit seinem Begleitläufer und besten Freund Joseph Kibunja beantwortete er neugierige Fragen und zeigte Filmausschnitte seines Lebens.

Im sogenannten Erlebniswagen konnten die Drittklässler selbst einmal spüren, wie sich ein Blinder mit Taststock fortbewegt. Ausgestattet mit einer Brille, die den Grauen Star simuliert, tasteten sie sich durch einen Hindernisparcours.
Für viele eine beeindruckende Erfahrung.

Zum Schluss wollte es der Kenianer noch einmal wissen und trat gegen die gesamte aufgekratzte Horde an. Und auch wenn die sich gar nicht schlecht schlugen, gönnten sie ihm den Sieg und sammelten artig Autogramme.
Für Henry Wanyoike ein gelungener Vormittag.

Interview mit Henry Wanyoike, mehrfacher Paralympics-Sieger aus Kenia

Am 29. April tritt der mehrfache Paralympics-Sieger für die 10 Kilometer Distanz beim Oberelbemarathon an.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!