Blühender Sommer in Dresden

Gärtner beginnen ab Donnerstag mit der Sommerblumenpflanzung 2011. Angefangen wird im Umfeld der Trümmerfrau am Rathausplatz. Die Sommerblumen kosten die Stadt Dresden etwa 34 000 Euro. +++

Die Mitarbeiter des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen pflanzen ab Donnerstag, 19. Mai Sommerblumen in Dresden. Begonnen wird im Umfeld der Trümmerfrau am Rathausplatz. Hier werden 5 500 Pflanzen blühen. Weiter geht es mit etwa 1 910 Sommerblumen am Hygienemuseum. Die Pflanzgefäße von verschiedenen Standorten werden bereits seit dem 16. Mai 2011 in der Gärtnerei Bodenbacher Straße bestückt und dann wieder aufgestellt. 

Rund 50 verschiedene Pflanzenarten, wie zum Beispiel 11 500 Begonien, 13 900 Pelargonien, 10 500 Fleißige Lieschen (Impatiens), 7 000 Männertreu (Lobelia), 3 500 Petunien, 3 600 Salvien, 3700 Studentenblumen (Tagetes) und 7 600 Zinnien wachsen dann in Dresdner Erde. Ein buntes Treiben auf  45 Anlagen mit über 3 500 Quadratmetern Beetfläche. Anfang Juni sollen alle Sommerblumen in der Erde sein.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen pflanzen mit viel Liebe und Enthusiasmus und pflegen die Beete fast fünf Monate. Dresdnerinnen und Dresden sowie die Besucher der Landeshauptstadt Dresden freuen sich jedes Jahr an der farbenfrohen Pracht, die einfach zum Stadtbild gehört. Die Sommerblumen kosten der Stadt Dresden etwa 34 000 Euro.

Insgesamt wurden für die Dresdner Sommerblumenpracht in diesem Jahr 92 270 Pflanzen aufgezogen. 30 200 Stück werden in der Gärtnerei Bodenbacher Straße angezogen, 29 620 Stück von der Firma Gartenbau Choitz aus Steinreich/GT Schenkendorf und 32 450 Stück vom Gartenbaubetrieb Wilhelm Willkomm GbR aus Dresden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar