Blutiger Streit im Chemnitzer Lutherviertel

Ein junger Mann ist bei einer tätlichen Auseinandersetzung am späten Mittwochabend vor einem Haus in der Zschopauer Straße in Chemnitz schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen war es offenbar zwischen dem späteren 24-jährigen Opfer und dem Tatverdächtigen (27) zu einem verbalen Streit gekommen, der dann eskalierte und bei dem der 24-Jährige schwere Verletzungen erlitt.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige trug ebenfalls Verletzungen davon und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Im Anschluss daran wurde der 27-Jährige vorläufig festgenommen und ins Revier gebracht.

Gegen 22.45 Uhr hatten Anwohner den Notruf gewählt, da sie die Auseinandersetzung der beiden Männer mitbekommen haben.

Polizisten stellten am Tatort eine Glasflasche sicher. Möglicherweise handelt es sich dabei um das Tatmittel. Die Kriminalpolizei ermittelt.