Blutspende-Rekord angepeilt

Der Chemnitzer Blutspende-Rekord soll morgen in der Galerie Roter Turm geknackt werden.

Im Frühjahr diesen Jahres wurde die magische 1.000-Spendermarke durchbrochen, damals beteiligten sich 1.133 Blutspender am 15. Blutspendemarathon.

Die Veranstalter hoffen, dass auch beim 16. Mal die Chemnitzer erneut ihrem Verantwortungsgefühl und ihrem Teamgeist treu bleiben und einen halben Liter Lebenssaft spenden.

Nach Vorlage des Personalausweises und einer ärztlichen Voruntersuchung werden die gesunden Spender ab 18 Jahren sofort „angezapft“. Mit einer Spende können bis zu drei schwerkranke Patienten gerettet werden.

Den freiwilligen Teilnehmern stehen am Samstag von 9.00 bis 21.00 Uhr insgesamt 80 Mitarbeiter des DRK Blutspendedienstes zur Seite.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung