Blutspenden für Handball-Freikarten

Leipzig - Am Mittwoch ist ein besonderer Tag, an dem der Fokus auf eine ganz bestimmte Gruppe Menschen liegt: Ja, internationaler Frauentag ist auch - wir reden aber von den Handballern; genauer: vom SC DHfK und dem Aufsteiger HSC 2000 Coburg. Am Mittwoch treffen die beiden Mannschaften in der Arena Leipzig aufeinander.

Für die Partie hat sich der Verein einige Überraschungen einfallen lassen. So können sich alle Damen anlässlich des internationalen Frauentags auf einen gratis Sektempfang freuen. Das Universitätsklinikum Leipzig hat sich ebenfalls eine besondere Aktion ausgedacht: "Jeder, der bei uns am Dienstag und Mittwoch Blut spendet, bekommt zwei Freitickets für das Spiel", sagte Stefan Schleicher vom UKL. Der Hintergrund: Der Medizinpartner, der seit 10 Jahren mit der Mannschaft zusammenarbeitet, hat derzeit einen hohen Bedarf an Blutkonserven.

 

© SACHSEN FERNSEHEN

Für die Grün-Weißen wird das Aufeinandertreffen vor allem eine mentale Herausforderung, wie der Chefcoach verrät: "Die Rollen sind verteilt, was den Favoritenstatus angeht", so Christian Prokop. "Die Problematik ist, dass es in der stärksten Handballiga der Welt keine leichten Gegner gibt. Würden ein paar meiner Spieler das Match zu locker nehmen, könnten wir arge Probleme bekommen."

Anwurf der Partie gegen den HSC 2000 Coburg ist am Mittwoch um 19 Uhr in der Arena Leipzig. 2600 Tickets wurden bereits verkauft.