Blutspenden während des Lockdowns

Sachsen - Blutspenden ist auch während des Lockdowns möglich. Ab dem 16. Dezember gelten die bundesweit verschärften Corona-Regeln.

Das Blutspendewesen wurde von der Bundesregierung als systemrelevant eingestuft und ermöglicht Spendern auch während des Lockdowns, bei der Patientenversorgung zu helfen. Ziel ist es, schwerkranke Patienten z.B. im Bereich der Onkologie zu unterstützen. Allein für die Versorgung im Freistaat werden an jedem Werktag 650 Blutspenden benötigt. Um diese für den Rest des Jahres zu sichern, ruft der DRK-Blutspendedienst nun zum Spenden auf.

© Leipzig Fernsehen