Blutspenden zum internationalen Tag des Ehrenamts

Sachsen - Am 5. Dezember ist der internationale Tag des Ehrenamts. Anlässlich des Tages macht der DRK-Blutspendedienst auf die Notwendigkeit des Engagements als Blutspender in der Corona-Krise aufmerksam.

Die Spenden werden für die Behandlung in der Krebstherapie, bei der Organtransplantation oder anderen schweren Operationen verwendet. Mit einer Blutspende kann drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. In den letzten Jahren sei das Engagement der Blutspender in Deutschland gestiegen. Mehr als 443.000 Spender hat es im Jahr 2019 gegeben.

© Leipzig Fernsehen