BMW: Stillstand

Nun ist es soweit: Seit Montagfrüh steht die Produktion im BMW-Werk Leipzig still.

Angekündigt war dies schon lange, doch nun ist der Stopp Wirklichkeit geworden. Bis zum Donnerstag stehen die Laufbänder still. Die weltweite Absatzkrise ist Schuld, heißt es beim Münchner Autobaukonzern. 2.800 Autos können in der Ruhephase nicht gebaut werden.

Für die Mitarbeiter des BMW-Werks im Leipziger Norden hat diese Pause keine Konsequenzen. Der Lohn wird ihnen weiterhin bezahlt, die fehlenden Arbeitsstunden werden auf den Arbeitskonten verrechnet.

Im Jahre 2005 wurde das Werk eröffnet. 700 Autos laufen hier sonst täglich vom Band, wenn alles normal läuft. Demnächst soll im Leipziger Norden die Produktion des neuen BMW X1 anlaufen.