„Böhmische Dörfer“ im Programmkino Ost

Bei der Dresdner Premiere ihres Dokumentarfilmes am Donnerstag sind die Produzentin Jana Cisar und der Autor und Regisseur Peter Zach selbst anwesend. +++

Der Film erzählt deutsch-tschechische Geschichten, die in Prag, Marienbad und Karlsbad und in den böhmischen Dörfern Michelsberg und Roßbach spielen – Dörfer, von denen ein 90-jähriger dort gebliebener Deutscher sagt, dass sie seit dem erzwungenen Weggang ihrer früheren Bewohner „erledigt“ seien.

Gespräche mit Zeitzeugen, unter ihnen die 2008 verstorbene Schriftstellerin Lenka Reinerová, geben Auskunft über Umbrüche und Entwurzelungen und darüber, wie sich Politisches auf Privates auswirkt.

Zu sehen im Programmkino Ost am Donnerstag, 16.10. um 19.30 Uhr und am Sonntag, 19.10., um 16 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar