Bombe auf Bereitschaftspolizei-Gelände ist entschärft

Gegen 18.15 Uhr gab die Polizei Entwarnung. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde entschärft. Die Straßensperrungen wurden aufgehoben. +++

Arbeiter hatten den 250 kg schweren Sprengsatz am Vormittag im Garagenkomplex auf dem Polizeigelände entdeckt. Die Polizei hatte das Gelände weiträumig abgesperrt. Bereitschaftspolizei, anliegende Firmen sowie die Bewohner der Häuser im Bereich Dübener Landstraße, Maximilian-Allee, Essener und Max-Liebermann-Straße wurden evakuiert. Rund 500 Anwohner müssten ihre Häuser verlassen und kamen größtenteils bei Verwandten oder Bekannten unter. Laut Polizei mussten die Notunterkünfte in umliegenden Schulen nicht genutzt werden. Die Betroffenen können nun in ihre Häuser und Wohnungen zurück. Auch der Verkehr rund um den Bombenfundort war kurzzeitig lahmgelegt. Straßensperrungen sorgten für erhebliche Behinderungen, auch im Nahverkehr der LVB kam es zu Einschränkungen.