Bombe im Chemnitzer Hauptbahnhof

Bei Bauarbeiten auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände am Chemnitzer Hauptbahnhof ist am Montagvormittag eine 350-Kilo-Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. +++

Das Gelände war vor Beginn der Bauarbeiten durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst nach Sprengkörpern abgesucht worden. Dabei wurde die Bombe entdeckt. Das Gelände um die Fundstelle wurde großräumig abgesperrt. Gegen 18.00 Uhr beginnt die Evakuierung der umliegenden Wohngebäude.

Ein Sperrkreis von einem halben Kilometer wird eingerichtet. Von den Sicherheitsmaßnahmen sind nach Angaben der Polizei rund 2.000 Anwohner betroffen. Auch ein großes Einkaufzentrum muss am Abend geschlossen werden. Der Bahnverkehr auf dem Hauptbahnhof wird zeitweise eingestellt. Die Bombe soll am Abend vor Ort entschärft werden.    

Quelle: News Audiovision