Bombendrohung am Leipziger Hauptbahnhof

Ein 16-Jähriger hat mit einem Drohanruf am Montagabend einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof ausgelöst. Der Jugendliche teilte in dem Anruf mit, dass zeitnah eine Bombe am Hauptbahnhof explodieren würde. +++

Mehrere Streifenbeamte der Bundespolizei suchten das Gelände ab. Auch die Spurensuche mit einem eingesetzten Fährtenhund führte zu keinem Erfolg.

Durch den Einsatz kam es zu Einschränkungen im Bahnverkehr.
Die Polizei konnte den Anruf zu einem Telefon am Tröndlinring zurückverfolgen.

Videoaufzeichnungen ermöglichten eine Personenbeschreibung des Verdächtigen. Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem Täter um einen einschlägig bekannten 16-Jährigen. Gegen den Jugendlichen wurde Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten erstattet. Für Reisende und Besucher des Bahnhofes bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.