Bombendrohung an Grundschule

Chemnitz – Eine Bombendrohung gegen die Schule in Einsiedel hat am Freitagmittag für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Die telefonische Drohung gegen die Schule im Harthauer Weg war gegen 12.00 Uhr eingegangen. Planmäßiger Unterricht fand zu diesem Zeitpunkt laut Polizeiinformationen nicht mehr statt. Im Gebäude befanden sich aber noch etwa 90 Hortkinder.

Das Schulhaus wurde evakuiert und die Kinder in der benachbarten Sporthalle untergebracht. Anschließend wurde das Gebäude nach gefährlichen Gegenständen durchsucht, auch ein Sprengstoffsuchhund war im Einsatz. Bei der Durchsuchung wurden jedoch keine gefährlichen Gegenstände gefunden und die Sicherheitsmaßnahmen konnten gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen.