Bombendrohung auf dem Richard-Wagner-Platz

Vor der LEGIDA-Demonstration am Donnerstagabend wurde der Richard-Wagner-Platz wegen einer Bombendrohung evakuiert.

Gegen 18:35 Uhr wurde der Richard-Wagner-Platz am Tag der LEGIDA-Demonstration wegen einer Bombendrohung geräumt. Die rund 70 Teilnehmer der Legida-Demonstration und die ca. 200 Gegendemonstranten mussten den Platz verlassen.

Nachdem eine Sicherheitsfrist von der Polizei eingehalten wurde, gingen die Beamten mit Hunden auf die Suche nach der möglichen Bombe. Die Demonstranten wurden währenddessen aufgefordert sich zu anderen Kundgebungsorten zu begeben.

Laut Medienberichten wurden einige Warnungen vor der Bombe via Twitter veröffentlicht. Diese sind mittlerweile allerdings nicht mehr einzusehen.