Bombendrohung in der Agentur für Arbeit in Zwickau

Zu einer Bombendrohung kam es am Donnerstag im Jobcenter der Agentur für Arbeit auf der Werdauer Straße.

Ein bislang Unbekannter kündigte dies kurz nach 9 Uhr telefonisch an. Das Gebäude wurde geräumt (ca. 160 Personen) und anschließend von zwei Sprengstoffspürhunden durchsucht. Glücklicherweise wurde kein Sprengsatz im Gebäude gefunden.
 
Es waren insgesamt 13 Polizisten im Rahmen der Absperrung, Durchsuchung sowie Ermittlungen vor Ort. Die Kriminalpolizei hat eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar