Bornaer SV 91 von RB Leipzig degradiert

Schützenfest im Rudolf-Harbig-Stadion. Gastgeber Borna vor 320 Zuschauern am Freitagabend chancenlos. Die Rasenballsportler verabschieden sich mit 0:10 (0:7).

Starteten die Gastgeber mit einem fulminanten Pfostenschuss durch Sandy Eisert in der dritten Minute, wurde das Bild 14 Minuten später beim 0:1 wieder gerade gerückt. Die restlichen 76 Minuten des Spiels gestalteten sich als Einbahnstraßen-Fußball. Mit einem 0:7 ging es zur Halbzeit für den Bezirksligisten aus Borna in die Kabine. RB hingegen wechselte sein komplettes Team, welches sich währenddessen auf dem Platz erwärmte. Nachdem die Bornaer die erste Hälfte abhaken konnten (4 Tore allein von Nico Frommer), gestaltete sich Hälfte zwei weniger spektakulär. Drei weitere Treffer für den Regionalligist waren somit nur Formsache.