Boxen: Chemnitz verliert mit 11 : 16

Die Chemnitzer Boxwölfe haben sich gegen den Titelverteidiger Velbert nicht durchsetzen können.

Vor rund 500 Zuschauern in der Messe Chemnitz verlor der aktuelle Vizemeister BC Chemnitz 94 seinen Bundesliga-Heimauftakt gegen den haushoch favorisierten Titelverteidiger vom Velberter BC mit 11:16. Velbert ist in dieser Besetzung eine Ausnahmestaffel und sicher unschlagbar, so der keineswegs enttäuschte Chemnitzer Coach Olaf Leib. Die beiden Chemnitzer Siege gingen auf das Konto von Staffelkapitän Sven Dahl und Bantamgewichtler Zakid Mekhtiev. Der 32-jährige WM-Dritte von `99 bezwang den Deutschen Meister Vardan Zakarjan verdient und sicherte sich im 330. Kampf seiner Karriere den 300. Sieg. Diese Kampfbilanz erreichen weltweit nur ganz ganz wenige Boxer. Die Fans wählten Sven Dahl für seine couragierte Leistung gegen Auswahlboxer Licina zum BCC-Boxer des Tages.