Boxwölfe siegen gegen Leverkusen

Zum Saisonabschluss haben die Chemnitzer Boxwölfe den höchsten Sieg eingefahren.

Nach Aussagen des Vereins gewannen die Chemnitzer mit 13 zu 9 gegen die KG Leverkusen/Köln. Die Gäste waren dabei ersatzgeschwächt in das Sportcenter am Stadtpark angereist. Die Chemnitzer hingegen mussten auf Ronny Beblik und Albert Wasilew verzichten. Zudem wurde am Samstag Staffelkapitän Sven Dahl verabschiedet. Wölfe-Coach Olaf Leib zog nach der Saison ein zufriedenes Fazit. Durch diesen hohen Erfolg über Leverkusen überholte das junge Team die punktgleichen Rheinländer und belegte am Ende der Oberligasaison Rang drei.