Brachenbeseitigung wird vom Freistaat unterstützt

Sachsen- In diesem Jahr unterstützt der Freistaat Sachsen die Beseitigung von Brachen mit 5,35 Millionen Euro. Die entsprechenden Fördermittel können ab sofort von den Städten und Gemeinden bei der Sächsischen Aufbaubank beantragt werden.

Dank dieser Unterstützung können bauliche Anlagen auf Grundstücken beseitigt werden, deren vormalige industrielle, gewerbliche, soziale, verkehrstechnische, militärische oder landwirtschaftliche bauliche Nutzung seit geraumer Zeit aufgegeben wurde. Gleiches gilt auch für unbewohnbare, ruinöse Wohngebäude oder ungenutzte sonstige Einrichtungen der Gemeinden. Die Zuwendung wird grundsätzlich als Zuschuss in Höhe von 80 Prozent der zuschussfähigen Gesamtausgaben gewährt. Die Finanzierung erfolgt aus Landesmitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. Hintergrund dieser Förderung ist der Ausbau von attraktiveren und lebenswerteren Orten.