Brand auf Großbaustelle

Chemnitz- Am Montagmorgen ist ein Brand an einem Großbohrgerät am Johannisplatz ausgebrochen. Gegen 9:45 Uhr musste die Feuerwehr zu Löscharbeiten auf dem Baustellengelände ausrücken.

Zwei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Adelsberg waren im Einsatz. Bei dem Brand wurde wurde der Maschinenführer des Bohrers leicht verletzt. Der 46-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Einsatzkräfte konnten den Brand nach gut 45 Minuten vollständig löschen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein defekter Hydraulikschlauch die Ursache für das Feuer. Der Motorraum des Großbohrers brannte aus. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe belaufen sich auf ca. eine Million Euro. Genauere Ermittlungen wurden aufgenommen.
Auf der Großbaustelle soll zukünftig die neue Firmenzentrale des Energieversorger „eins“ entstehen, für die am vergangenen Freitag feierlich der Grundstein gelegt wurde.