Brand im Chemnitzer Zentrum

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonnabendmorgen gegen 02:18 Uhr in der Zwickauer Straße in Chemnitz zu einem Vollbrand in der 1. Etage eines 10 geschossigen Wohnhauses.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster der Wohnung. Ein Großteil der Mieter hatte sich selbstständig ins Freie begeben. Diese 15 Personen wurden kurzzeitig in der Feuerwache Schadestraße untergebracht, konnten jedoch nach der Brandbekämpfung wieder zurück in ihre Wohnung.

Aus der Brandetage wurde eine Mieterin evakuiert. Auf eine Evakuierung des gesamten Hauses konnte verzichtet werden, da die Verrauchung auf den Bereich der Brandetage begrenzt war. 4 Mieter ( 2x m 46/59 und 2x w 56/85) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation medizinisch versorgt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Unter den Verletzten befindet sich auch der 46-jährige Wohnungsinhaber der Brandwohnung. Der Brandursachenermittler kommt am Samstagvormittag zum Einsatz. Der Sachschaden kann zurzeit nicht beziffert werden, da auch das unter der Brandetage liegende Lokal durch das Löschwasser betroffen ist.

Die Zwickauer Straße war in landwärtige Richtung von 02:20 Uhr bis 04:50 Uhr voll gesperrt. Im Einsatz waren 9 Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr mit 30 Einsatzkräften, 1 freiwillige Feuerwehr mit 13 Einsatzkräften sowie 1 Notarzteinsatzfahrzeug und 3 Rettungswagen mit einem Notarzt, drei Rettungsassistenten und 3 Rettungssanitätern.