Brand im Fristo Getränkemarkt auf der Straße des 17. Juni in Dresden

Das Feuer war kurz vor Mitternacht, am Samstag dem 29. Mai, ausgebrochen. Durch die Leichtbauweise des Marktes brannte das Gebäude innerhalb von Minuten aus, wie Augenzeugen berichten. Mehr unter dresden-fernsehen.de +++

Ein Bild der Verwüstung zeigt sich am Getränke Markt auf der Straße des 17. Juni in Dresden Niedersedlitz. Wahrscheinlich waren hier Brandstifter am Werk. 

Interview mit  Anwohner

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr stürzte das Dach des Getränkelagers ein. Zumindest konnte ein Übergreifen des Feuers auf den benachbarten Penny-Markt verhindert werden. Trotzdem entstand hoher Sachschaden.

Interview mit Jörg Kästner, Feuerwehr Dresden

Zur Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Bei einer Begehung mit Spürhunden wurden Brandbeschleuniger entdeckt. Daher ist von Brandstiftung auszugehen. Möglicherweise steht ein Zwischenfall auf dem Feuerwehrfest in Niedersedlitz am gleichen Abend mit dem Brand in Verbindung. Gewaltbereiten Jugendlichen war der Zugang zum Festgelände verweigert worden. So könnte es sich um einen Racheakt handeln.

Für den Betreiber des Getränkemarktes, Robert Haustein, war die Nachricht vom Brand zunächst ein Schock. Trotzdem- so sagte er gegenüber Dresden Fernsehen- will er so schnell wie möglich wieder eröffnen. Vielleicht bereits in zwei bis drei Monaten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!