Brand im Schlafzimmer ausgebrochen

Zu einem Wohnungsbrand wurden Feuerwehr und Polizei am Freitagmorgen, gegen 5.30 Uhr, auf die Lützowstraße gerufen.

Im Schlafzimmer der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses war es aus bislang unklarer Ursache zu einem Brand gekommen, den die Berufsfeuerwehr Chemnitz schnell löschen konnte.

Der 31-jährige Wohnungsinhaber musste mit Brandverletzungen und wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Evakuierungen waren nicht erforderlich.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Derzeit sind Brandursachenermittler der Kriminalpolizei vor Ort.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!