Brand in Bavaria Klinik – Mehrere Verletzte

In der Nacht war in einem mit etwa 400 Patienten belegten Kliniktrakt in einem Patientenzimmer ein Brand ausgebrochen. Der patient wurde lebensgefährlich verletzt, 110 Patienten wurden untersucht. +++ 

Ein Schwerverletzter und vier Leichtverletzte. Das ist die Bilanz des Brandes, der in der Nacht zu Donnerstag in einem Patientenzimmer in einer Rehaklinik in Kreischa bei Dresden ausgebrochen ist.

Der Patient des Zimmers, in dem das Feuer ausbrach, wurde dabei lebensgefährlich verletzt und in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Interview mit  Veith Hanzsch, Kreisbrandmeister (im Video)

Über 100 Patienten der Rehaklinik atmeten den giftigen Brandqualm ein und wurden ärztlich untersucht.
Der Brand in der Klinik ist auch für den Chef des Hauses ein großer Schrecken. Er ist froh, dass die Rettungspläne tadellos geklappt haben.

Interview mit Rudolf Presl, Chef Bavaria Klinik (im Video)

Bei dem Brand in der Kreischaer Klinik waren über 100 Einsatzkräfte vor Ort. Davon 39 vom Rettungsdienst, 60 Feuerwehrmänner und sechs Polizeibeamte.

Zur Brandursache ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Inzwischen läuft der Betrieb in der Bavaria-Klinik wieder normal, gegenwärtig ist noch 1 Flur mit 12 Zimmern gesperrt.

Auch die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!