Brand in Chemnitz-Altendorf

Zu einem Kellerbrand wurden Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag auf die Straße Am Karbel gerufen.

Anwohner hatten gegen 14.55 Uhr Brandgeruch und Rauch im Treppenaufgang des Mehrfamilienhauses bemerkt und den Notruf gewählt. Die Chemnitzer Berufsfeuerwehr, die mit 19 Feuerwehrleuten zum Brandort kam, konnte den Brand schnell löschen und größeren Schaden verhindern. Ein 81-jähriger Hausbewohner musste wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Auf welche Summe sich der entstandene Sachschaden beläuft, kann derzeit nicht gesagt werden. Evakuierungsmaßnahmen waren nicht erforderlich, das Haus ist weiterhin bewohnbar.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar