Brand in der Wodanstraße

Dunkle Rauchwolken zogen am Mittwochnachmittag über dem Leipziger Nordosten auf. Ein Brand in einer Gartensiedlung in der Wodanstraße hatte diese verursacht. +++

In unmittelbarer Nähe der Autobahn 14, in der Gartenanlage Wodanstraße ist gegen 17 Uhr am Mittwochnachmittag ein Feuer in einem der Kleingärten entflammt. Das Gelände war seit Jahren ungenutzt, immer wieder wurde dort illegal Müll entsorgt.

Gegen 17.25 Uhr ist das Feuer auf dem Gelände ausgebrochen. Eine herunter gekommene Gartenlaube und alte Autoreifen sind in Brand geraten. Als Brandursache wird eine Selbstentzündung angegeben. Herumliegende Scherben und Sonnenschein verursachten, nach Polizeiangaben, das Feuer. 

Entlang der Autobahn in Richtung Taucha und im Stadtteil Paunsdorf kam es daraufhin zu starker Rauchentwicklung. Mehrere Einheiten der Feuerwehr und Polizei waren vor Ort, um den Flammen Herr zu werden. Gegen 18.35 Uhr war der Brand dann gelöscht.

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Wodanstraße voll gesperrt werden. Auch die Bauarbeiten an der A14 wurden kurzzeitig eingestellt.

Das nachfolgende Video ist ein Zuschauervideo. Vielen Dank dafür an Tobias!
Den kompletten Beitrag können Sie ab 18.00 Uhr in der Drehscheibe Leipzig und auf www.leipzig-fernsehen.de sehen.