Brand in Drechslerei

Hainichen / OT Riechberg: In einer Drechslerei auf der Pappelallee kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand.

Kurz vor 15.00 Uhr bemerkte der 18-jährige Sohn des Werkstattbesitzers Feuer in der an das Wohnhaus angrenzenden Werkstatt und alarmierte die Feuerwehr. 25 Kameraden mit 7 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren Riechberg, Bockendorf, Cunnersdorf, Eulendorf, Gersdorf, Hainichen und Schlegel waren wenige Minuten später am Brandort. Gegen 15.20 Uhr war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand. Es ist ein Schaden von schätzungsweise 10 000 Euro an der Innendämmung der Werkstatt, einer Arbeitsmaschine und der Heizungsanlage zu beklagen.

Zur Brandursache kann nach ersten Erkenntnissen gesagt werden, dass der 52-jährige Werkstattbesitzer nach Arbeitsschluss, um 14.30 Uhr, einen heißen Aschekasten aus der Werkstatt bringen wollte, als er noch Kundenbesuch bekam und sich diesem widmete. Darüber vergaß der Drechsler offenbar den abgestellten Kasten mit heißer Asche und verließ nach Ende des Kundengesprächs die Holzwerkstatt.

Brandermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei haben ihre Arbeit aufgenommen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!