Brand in Dresden Marsdorf

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Marsdorf ist heute morgen eine Frau verletzt worden. Gegen 5.00 Uhr war das Feuer im ausgebauten Obergeschoss ausgebrochen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer schon durch die Dachhaut durchgebrochen. Die vier Bewohner des Hauses hatten das Gebäude bereits verlassen. Eine 27jährige Frau wurde mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht . Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Hausteile verhindern. Der Dachstuhl brannte aber fast aus. Zudem mussten Teile des Daches aufgerissen werden um nach möglichen weiteren Glutnestern zu suchen. Das Haus ist wegen der Brand- und Löschwasserschäden vorerst nicht bewohnbar. Der Schaden beläuft sich auf ca 100.000 Euro. Brandursache war offenbar ein technischer Defekt an der Hauselektrikanlage.