Brand in Freiberg

Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Montagabend in Freiberg in einer Chemisch physikalischen Behandlungsanlage eine Kammerfilterpresse in Brand.

Die Presse befand sich in einem 60 x 40 Meter langen und 20 Meter hohen Gebäude. Allein der Schaden an der Presse wird mit 100.000 Euro beziffert. Unter Leitung des Kreisbrandmeisters, der Berufsfeuerwehr Freiberg und der Freiwilligen Feuerwehr Freiberg mit 8 Fahrzeugen und 50 Kameraden wurde der Brand gegen 22:55 gelöscht.

Beim Brand wurde das Gebäude erheblich beschädigt eine statische Überprüfung ist für den 14.12.2010 angesetzt. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung