Brand in Mehrfamilienhaus

Gerade bei Bränden in Wohnhäusern ist schnelles Eingreifen gefragt.

Denn neben Hab und Gut sind hier nicht selten auch Leib und Leben in Gefahr. In Oelsnitz bei Stollberg konnte bei einem solchen Brand zum Glück Schlimmeres verhindert werden.

Dicker Rauch macht sich am Sonntagabend breit in Oelsnitz bei Stollberg. Er quillt aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Walther-Rathenau-Straße. Laut Polizei ist hier kurz nach 21.00 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Auch die anderen 3 im Haus wohnenden Familien sind während des Brandes evakuiert worden, sie sind nun erst einmal bei Bekannten und Verwandten untergebracht. Etwa 60 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Oelsnitz, Lugau, Niederwürschnitz und Hohndorf waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

Doch trotz des schnellen Eingreifens richtete der Brand erheblichen Schaden in dem erst frisch sanierten Wohnhaus an. Verletzt wurde zum Glück niemand. Zwei Personen erlitten einen Schock und wurden vor Ort medizinisch versorgt. Zur Brandursache ist bisher noch nichts bekannt.

Seit Sonntagabend sind nun auch die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei vor Ort. Sie müssen klären wie es genau zu dem Brand kommen konnte.

++
Gewinnen Sie Freikarten für das Earth Wind & Fire Konzert am 3. März in Leipzig. Melden Sie sich einfach für den SACHSEN FERNSEHEN Newsletter an!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar