Brand in Mittelbach

Eine böse Überraschung wartet auf zwei Chemnitzer Hauseigentümer.

Während sich das Ehepaar im Urlaub befand, stand am Montagmittag das Obergeschoss ihres Einfamilienhauses in Mittelbach in Flammen. Ein Gartenbesitzer war durch ein lautes Geräusch auf den Brand aufmerksam geworden und hatte die Polizei informiert. Vier Löschfahrzeuge der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen, der Dachstuhl konnte jedoch nicht mehr gerettet werden. Der Sachschaden steht noch nicht fest, das Haus ist jedoch unbewohnbar. Die 19-jährige Tochter der Hausbesitzer, die das Anwesen während deren Urlaubs beaufsichtigt, war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend. Wie es zu dem Feuer kam, ist daher noch völlig unklar. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.