Brand sorgt für Aufregung im Seniorenheim

Mittweida- Freitagabend war die Feuerwehr in Mittweida gefragt.

Gegen 20 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert, dass es in einem Zimmer eines Seniorenwohnheimes auf der Burgstädter Straße brenne. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr den 76-jährigen Bewohner aus seiner Wohnung retten. Der Senior wurde einer Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert.

Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht und somit Schlimmeres verhindert werden. Die zunächst befürchtete Evakuierung des gesamten Gebäudes war nicht erforderlich. Der vorsorglich hinzugezogene Katastrophenschutz kam daher nicht zum Einsatz.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang noch nicht klar. Ebenso liegt derzeit noch keine Angabe zum entstandenen Sachschaden vor.

(Quelle: Polizei Chemnitz)