Brand und Verpuffung in Knauthain-Knautkleeberg

Offenbar entzündeten sich Chemikalien beim Mischen. Niemand wurde verletzt. Die Ursache für die Verpuffung wird untersucht. +++

Am 29. Mai gegen 19:20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Gerhard-Ellrodt-Straße gerufen.

Offenbar hatte es nach dem Mischen chemischer Substanzen eine Verpuffung mit anschließendem Brand gegeben. Ein Mitarbeiter hatte geistesgegenwärtig dem brennenden Container ins Freie gezogen.

Da Schwefel in den Chemikalien enthalten war, konnten die Kameraden der Feuerwehr nicht mit Wasser löschen. Der Behälter brannte kontrolliert ab.

Vier Mitarbeitet mussten ambulant versorgt werden. Weitere Mitarbeiter und Anwohner wurden nicht gefährdet.

Die Ursache der Verpuffung wird untersucht.