Brand von Strohballen

Kurz nach Freitagnacht kamen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Penig, Markersdorf, Zinnberg, Arnsdorf und Lunzenau zum Einsatz.

Außerdem rückten auch Polizeibeamte auf dem Markersdorfer Weg in Penig OT Markersdorf ein.
Aus bislang ungeklärter Ursache brannten mehrere auf einem Feld gelagerte Strohballen.
Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Laut der Beamten wurden keine Personen verletzt.
Der Sachschaden wird vorläufig auf etwa 2.400 Euro geschätzt.