Brandanschlag auf Dresdner Jüdischen Friedhof

Nach einem Brandanschlag auf die Begräbnishalle des Neuen Jüdischen Friedhofs in der Dresdner Johannstadt sucht die Polizei Zeugen.

In den frühen Morgenstunden des 29. August 2010 zündeten bisher unbekannte Täter die Eingangstür zur Begräbnishalle auf der Fiedlerstraße 3 in Dresden an.

Der Schwelbrand wurde durch eine 66-jährige Radfahrerin gegen 6.00 Uhr bemerkt, die wenig später auch Feuerwehr und Polizei informierte. Das Feuer an der Eichentür konnte kurz darauf gelöscht werden.

Weitere Schäden an der einstigen Synagoge konnten somit verhindert werden. Der Schaden an Tür und Gebäude beläuft sich auf mindestens 5.000 €.

Die Ermittlungen zur schweren Brandstiftung wurde durch die Soko Rex des LKA Sachsen übernommen.

Zeugen werden gebeten sich unter der

kostenfreien Rufnummer 0800–6 73 81 52 direkt beim LKA Sachsen oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

Das Wetter in der Region um Chemnitz – SACHSEN FERNSEHEN – Wetter