Brandanschlag auf LVZ-Post Autos

Leizpig – In der Nacht zum Mittwoch sind mehrere Kleintransporter der LVZ-Post angezündet und zerstört worden.
Die Fahrzeuge des Logistik-Unternehmens Zeitungsbote, das im Auftrag der LVZ-Post arbeitet, waren in der Lampestraße geparkt. Bemerkt wurde der Brand von einer Fahrerin, die um kurz nach Mitternacht mit einem der Fahrzeuge die erste Auslieferung fahren sollte.
Laut Polizeisprecher waren bereits kurz zuvor die Behörden alarmiert worden. Zwar konnte die Feuerwehr die Brände löschen, jedoch wurde ein Transporter schwer und zwei Weitere komplett beschädigt. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Zur Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nichts bekannt, allerdings hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen, um die genaue Brandursache zu klären.
Auf indymeida.org wurde ein angebliches Bekennerschreiben veröffentlicht. Grund für die Tat sei die Berichterstattung der LVZ im Zuge der Ditib-Moschee-Attacke im Januar 2018.