Brandanschlag auf Pizzeria in Reichenbach geklärt

Beamte konnten den in der Nacht vom 6. zum 7. April 2008 verübten Brandanschlag auf die Pizzeria in Reichenbach/Vogtland (Zwickauer Straße) aufklären.

Insgesamt wurden vier Beschuldigte im Alter zwischen 20 und 22 Jahren aus dem Vogtlandkreis ermittelt. Sie stehen im dringenden Verdacht, den Brandanschlag mittels Molotowcocktail begangen zu haben.

Die vier Beschuldigten hatten in alkoholisiertem Zustand in der Nacht von Sonntag zu Montag einen Brandsatz gegen die Scheibe der Pizzeria geworfen. Nur dem Umstand, dass das Feuer rasch erloschen sein muss, ist es zu verdanken, dass keine Personen verletzt wurden. Lediglich die Fassade und das Fenster selbst sind in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Tat ist erst am Montagvormittag entdeckt und bei der Polizei in Reichenbach angezeigt worden.

Die jungen Männer sind bisher bereits strafrechtlich mit verschiedenen Delikten der allgemeinen Kriminalität (Raub, Körperverletzung, Sachbeschädigung) in Erscheinung getreten. Alle vier Beschuldigten räumten ihre Tatbeteiligung ein. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden keine Haftanträge gestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar