Brandanschlag auf Schulsporthalle

Bei einem offensichtlichen Brandanschlag auf die Schulsporthalle von Kreischa sind am Freitagabend fünf Menschen, darunter zwei Trainer, ein Jugendlicher und zwei Kinder, verletzt worden. +++

Das Feuer war gegen 19.45 Uhr bemerkt worden. Offenbar waren in einem Lagerraum Sportgeräte absichtlich in Brand gesetzt worden. Zum Zeitpunkt des Brandes war eins Sportgruppe beim Federball-Training (Badminton). Die Sportler bekämpften das Feuer mit einem Pulverlöscher, bevor die Feuerwehr eintraf. Dabei zogen sich die fünf Personen Rauchvergiftungen zu und kamen ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr löschte den brand, brachte die Sportgeräte ins Freie und lüftete die Halle. Es wird noch eine Spezialfirma den beißenden Brandgestank beseitigen müssen, bevor die Halle wieder für den Sportbetrieb nutzbar ist. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung und schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!