Brandopfer gestorben

Nach dem schweren Wohnungsbrand in Aue ist nun ein Todesopfer zu beklagen.

Laut Polizei Zwickau ist der 31-jährige Wohnungsinhaber in der Nacht zum Dienstag gestorben. Die Umstände des Todes sind nach wie vor unklar. Die Wohnung des Mannes war am Sonntag, offenbar durch eine Explosion, in Flammen aufgegangen. Der 31-Jährige rannte daraufhin brennend auf die Straße. Mit schwersten Brandverletzungen wurde er in eine Spezialklinik nach Leipzig geflogen. Ob es sich bei der Explosion um einen Selbstmordversuch handelte, wollte die Polizei Zwickau gegenüber unserem Sender nicht bestätigen.

Wissen was in Chemnitz los ist – mit den SACHSEN FERNSEHEN Newsletter – jetzt anmelden!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar