Brandsatz gegen Bundespolizei-Fahrzeug

Chemnitz-Zentrum: Durch einen Brandsatz ist in der Nacht zum Sonntag ein Fahrzeug der Bundespolizei beschädigt worden.

Das Dienstfahrzeug war an der Georgstraße / Mauerstraße geparkt. Ein Zeuge beobachtete, wie drei augenscheinlich junge Männer um die 20, dunkel gekleidet und mit Wollmützen etwas gegen den Transporter warfen. Dann vernahm der Zeuge das Klirren von Glas und kurz darauf einen Feuerschein. Die drei Personen flüchteten in Richtung Mauerstraße.

Der Augenzeuge benachrichtigte die Bundespolizei im Hauptbahnhof. Die Beamten konnten das Feuer löschen. Im Fahrzeuginneren lagen ein Ziegelstein und eine Glasflasche mit einer brennbaren Flüssigkeit und einer Lunte. Durch den sogenannten Molotowcocktail wurden die Innenverkleidung des T 4 und die Rückbank beschädigt. Die Scheibe der Schiebetür ist eingeschlagen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Die Tatmittel und das Dienstfahrzeug wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar