Brandstifter gestellt

Chemnitz – Nachdem es am Samstag auf dem Sonnenberg, Ecke Lessingstraße/Dresdner Straße, gebrannt hat, ist nun die Ursache geklärt.

Zeugen hatten einen jungen Mann dabei beobachtet, wie er sich vom Tatort entfernte kurz bevor die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr vor Ort eintrafen. Die Zeugen konnten eine gute Täterbeschreibung liefern, sodass es der Polizei gelang, den 24-Jährigen an der Ecke Fürstenstraße/Hainstraße aufzugreifen.

In der polizeilichen Vernehmung gestand er schließlich, dass er in dem leerstehenden Eckhaus an mehreren Stellen Plastik angezündet habe.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Der Feuerwehr gelang es, den Brand im Nebengelass des abrissreifen Hauses zu löschen. Im Gebäude befanden sich zum Tatzeitpunkt glücklicherweise keine weiteren Personen, sodass durch den Brand niemand verletzt wurde.