Brandstifter im Stadtgebiet unterwegs

Am 26. Juli musste die Leipziger Polizei mehrere Fälle von Brandstiftung im Leipziger Stadtgebiet verzeichnen. Unter anderem wurden ein Rad und Papiercontainer von unbekannten Tätern in Brand gesteckt.+++

In den Morgenstunden des 26. Juli erhielt die Polizei Kenntnis über ein brennendes Rad und mehrere in Brand geratene Papiercontainer in Leipzig-Mitte.

Vor einem Grundstück in der Talstraße war eine Plane, die über einen Motorroller Piaggio gedeckt war, durch einen unbekannten Täter angezündet worden. Das Feuer hatte das Fahrzeug erheblich beschädigt. Eigentümerin ist eine 38-jährige Leipzigerin.

Einen ausgebrannten Papiercontainer fanden die Beamten dann in der Seeburgstraße vor. Ein Müllcontainer war ebenfalls beschädigt worden. Auch in der Stephanstraße hatte eine Mülltonne gebrannt. Ein Wachmann hatte letztendlich noch gemeldet, dass im Lene-Voigt-Park (Reichpietschstraße, Ecke Heinrichstraße) eine Papiertonne brennt.

Alle Containerbrände hatten Kameraden der Feuerwehr bereits liquidiert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.