Brandstifter von Dresden-Friedrichstadt ging Polizei ins Netz

Ein 39-Jähriger, der am 21.12. in einem Mehrfamilienhaus auf der Oederaner Straße Brand gelegt hatte, konnte ermittelt werden. Bei dem Feuer waren mehrere Menschen verletzt worden, darunter auch ein Kleinkind. +++

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Oederaner Straße hat die Dresdner Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen (39) ermittelt.
Der 39-jährige Dresdner hatte im Keller des Hauses ein Sofa in Brand gesetzt. Vier Hausanwohner, darunter auch ein Kleinkind, erlitten Verletzungen und mussten in Dresdner Krankenhäuser gebracht werden.
Polizeibeamte hatten den 39-Jährigen in der Nähe des Brandortes angetroffen. Im Verlauf der Ermittlungen geriet der Mann in das Visier der Kriminalisten. Letztlich erhärtete sich der Verdacht gegen den
Dresdner.

Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Ihm wird Brandstiftung vorgeworfen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!